Nehmen Sie an unseren 15000 IMP Followern teil

automation-de.com
Igus News

Neue chainflex IO-Link Leitungen sorgen für eine sichere Kommunikation auch bei Torsion

igus bringt kostengünstige IO-Link Leitungen für den Einsatz in der Energiekette und am Roboter auf den Markt.

Neue chainflex IO-Link Leitungen sorgen für eine sichere Kommunikation auch bei Torsion
Die neuen chainflex IO-Link Leitungen sind speziell für den Einsatz in der Torsion am Roboter als auch für höchste Beanspruchungen in der Energiekette ausgelegt.

Die IO-Link Technologie ermöglicht Anwendern die schnelle und einfache Kommunikation mit ihren Sensoren und Aktoren. Die Leitungen für IO-Link müssen dabei höchsten Beanspruchungen in der Energiekette sowie Torsion am Roboter standhalten. Dazu hat igus jetzt zwei neue Leitungen entwickelt. Sie überzeugen mit einer getesteten Lebensdauer von 22 Millionen Hüben im Versuch 4869. Gleichzeitig sind sie um 32 Prozent kostengünstiger als derzeit verfügbare Alternativen.

Wenn Sensoren spinnen und Aktoren nicht wirklich funktionieren, ist der Frust beim Produktionsleiter vorprogrammiert. Damit Anwender zu jederzeit den Zustand ihrer Sensoren überwachen und mit ihnen kommunizieren können, gibt es die IO-Link Technologie. Sie ist der erste weltweite Standard (IEC 61131-9) für die Kommunikation mit Sensoren und Aktoren. Speziell für das IO-Link System hat igus jetzt zwei neue Leitungen entwickelt. „Die Herausforderung war, dass Leitungen für IO-Link hochdynamische Bewegungen in kleinen Radien standhalten, aber auch tordierbar sein müssen, da sie häufig am Roboter zum Einsatz kommen“, erklärt Andreas Muckes, Leiter Produktmanagement chainflex Leitungen bei der igus GmbH.

Die zwei neuen INI-Leitungen der Serie CF77.UL.D sind sowohl für höchste Beanspruchungen in der Energiekette als auch für den Einsatz in der Torsion bei +/- 180 Grad/m ausgelegt. Sie sind für allgemeine Funktionen mit einem grauen Außenmantel und für Safety Funktionen mit einem gelben Außenmantel erhältlich. Die Leitungen besitzen einen Biegefaktor von 6,8 x d und eignen sich somit auch für kompakte Bauräume. „Im Vergleich zu anderen IO-Link Leitungen für geringe Biegeradien sind die neuen chainflex Leitungen um 32 Prozent kostengünstiger und so auch im Einkauf interessant“, sagt Muckes. Die erweiterte CF77.UL.D Serie ist von der UL zugelassen und besitzt – wie alle igus Leitungen – eine einzigartige chainflex Garantie von 36 Monaten. Das Garantieversprechen wurde ebenfalls von der UL geprüft und mit „UL verified B 129699“ zertifiziert.

Neue IO-Link Leitungen halten 22 Millionen Hübe stand

Ihre hohe Lebensdauer konnten die chainflex Neuheiten im hauseigenen 3.800 Quadratmeter großen Testlabor unter Beweis stellen. 22 Millionen Hübe hielten sie bei einem Biegeradius von 6,4 x d im Versuch 4869 aus. Alle chainflex Leitungen sind direkt ab Lager ohne Schnittkosten erhältlich. Zusätzlich bietet igus die neuen Leitungen auch direkt konfektioniert als geprüftes readycable mit einem M12, M8 und M5 Stecker an. Die IO-Link Leitungen und weitere Herbstneuheiten stellt igus auf seinem digitalen Messestand und auf der SPS-Connect vor.

www.igus.de

  Fordern Sie weitere Informationen an…

LinkedIn
Pinterest

Nehmen Sie an unseren 15000 IMP Followern teil