Nehmen Sie an unseren 15000 IMP Followern teil

automation-de.com
Acceed News

KI-Plattform DLAP-4000 für GPU-Edge-Computing

Die neuen industriellen Embedded-Computer der Serie DLAP-4000 zeichnen sich durch ihren PEG-Steckplatz aus (PCI Express for Graphics).

KI-Plattform DLAP-4000 für GPU-Edge-Computing
KI-Plattform DLAP-4000 mit Nvidia-Hochleistungs-GPU von Acceed

Hinter der Bezeichnung PEG steckt ein PCIe-x16-Steckplatz, der eine höhere Stromversorgung direkt über den Slot bietet. PCIe-Karten auf Standardsteckplätzen dürfen maximal 25 Watt verbrauchen, Low-Profile-Karten sogar nur 10 Watt. Ein PEG-Steckplatz liefert bis zu 75 Watt, zusätzliche Leistung kann über das Netzteil bezogen werden. Für Edge-Computing-Aufgaben, etwa die intelligente Steuerung und Überwachung von Prozessen, Maschinen und Anlagen mit großen Datenmengen und komplexen Algorithmen sind leistungstarke Grafikprozessoren wie die Quadro-Modelle von Nvidia ein Muss. Die Serie DLAP-4000 bietet mit ihren Modellen eine Vielzahl von Kombinationen mit den Hochleistungskarten von Nvidia bis hin zur RTX 8000.

Die Modelle der Serie DLAP-4000 sind erweiterbare industrielle Box-Computer, die vom deutschen Distributor Acceed kundenspezifisch mit leistungsstarken Quadro-Grafikkarten von Nvidia ausgestattet werden. Die so konfigurierten KI-Plattformen zielen in erster Linie auf anspruchsvolle Edge-Computing-Anwendungen wie künstliche Intelligenz, maschinelles Lernen, Machine Vision und grundsätzlich alle Lösungen, die auf den hohen Rechenleistungen der GPU basieren. Zu den empfohlenen Grafikkarten gehören neben der P2200 von Nvidia die Modelle RTX 4000, RTX 5000, RTX 6000 und RTX 8000, ebenfalls von Nvidia.

Der DLAP-4001/M8G zum Beispiel arbeitet mit dem i7-9700E-Prozessor von Intel mit H310-Chipsatz, bietet 8 GB DDR4-SODIMM-Speicher, der auf 32 GB erweiterbar ist, und den PEG-Steckplatz mit Unterstützung für die Nvidia-Karte. Zur weiteren Ausstattung gehören bei allen Modellen eine M.2-Schnittstelle (SATA III), ein Mini-PCIe-Steckplatz für WLAN-, Bluetooth- oder LTE-Module und zwei interne 2,5-Zoll-SATA-III-Steckplätze.

Auch das E/A-Schnittstellenangebot ist reichhaltig: ein Display Port (4096 x 2304), ein DVI-D-Anschluss (1920 x 1200), ein HDMI-Anschluss (4096 x 2160), zwei GbE-Schnittstellen, eine konfigurierbere RS-232/422/485-Schnittstelle und vier weitere für RS-232, dazu vier USB-Schnittstellen (3.1 Gen1), ergänzt durch zwei USB-2.0-Buchsen, sowie eine 8-Bit-IO-Schnittstelle und Audio-Anschlüsse. Als Netzteil ist entweder ein FLEX ATX 300 W oder 500 W verbaut, abhängig von der gewählten GPU. Damit ist der Betrieb im Temperaturbereich von 0 bis 50 °C mit der Nvidia P2200 oder der RTX 4000 möglich oder bis 40 °C mit den Nvidia-Modellen RTX5000/6000/8000.

www.acceed.com
 

  Fordern Sie weitere Informationen an…

LinkedIn
Pinterest

Nehmen Sie an unseren 15000 IMP Followern teil