Nehmen Sie an unseren 15000 IMP Followern teil

automation-de.com
Wenglor News

Performance in neuer Kombination: Der Ultraschall-Distanzsensor U1RT vereint NFC und IO-Link in einem Standardgehäuse

Eine geringe Einbautiefe und die einfache Integration des Sensors über ein M18- Gewinde oder die Bohrlöcher am Gehäuse – die Vorzüge der etablierten R-Bauform werden seit Jahren im Bereich der optoelektronischen Sensoren geschätzt. Mit den Ultraschall-Distanzsensoren der neuen U1RT-Serie kombiniert wenglor diese Bauform mit der erprobten Ultraschalltechnologie der Produktserien U1KT und UMD und setzt so neue Maßstäbe in puncto Reichweite und Integrationsmöglichkeiten. Dank IO- Link 1.1 und NFC-Schnittstelle bietet der Sensor flexible Einstellmöglichkeiten sowie Datenspeicherung.

Performance in neuer Kombination: Der Ultraschall-Distanzsensor U1RT vereint NFC und IO-Link in einem Standardgehäuse

Echte Alleskönner im bewährten Format: Die neuen Ultraschallreflextaster in der R-Bauform.

Kombiniert man zwei Erfolgsprodukte und installiert diese Technologien in einer etablierten Sensor-Gehäusebauform, so erhält man die neue Generation Ultraschallreflextaster U1RT. Im Schrankenbetrieb arbeitet diese zuverlässig bis 2.000 mm, im Reflexbetrieb bis 1.200 mm. Neben dem Einsatzbereich bei Temperaturen zwischen –30 und +60 °C ist es außerdem möglich, die Sensoren im Synchronbetrieb zu nutzen. Zwei unabhängige Schaltausgänge ermöglichen das Messen von Minimal- und Maximalfüllständen. Rundum sichtbare LED- Anzeigen und die hohe Schutzart IP67/IP68 sind dabei nur zwei von vielen Gründen, die diese Bauform so erfolgreich machen.

Flexibilität und smarte Kommunikation
Die hohe Flexibilität im Einsatz wird aber nicht nur durch die geringe Einbautiefe ermöglicht, sondern auch durch die Verfügbarkeit der PNP- und NPN-Varianten. „Die neuen Sensoren der U1RT-Serie können aber noch viel mehr“, erläutert wenglor-Produktmanagerin Maria Boos. „Durch die integrierte IO-Link 1.1-Schnittstelle mit COM3-Standard ist eine schnelle und sichere Kommunikation mit Steuerungen möglich. Durch das Smart Sensor Profile lässt sich das Produkt einfach und standardisiert in IO-Link integrieren und sendet regelmäßig Statusmeldungen.“

Die eingebaute NFC-Schnittstelle erlaubt sogar das stromlose und drahtlose Konfigurieren der Sensoren über die wenglorApp – was für Anwendungen mit hohen Stückzahlen ideal ist und eine Menge Zeit spart. Apropos Zeit sparen: Auch das Einstellen direkt am Sensor über die Teach-Taste ist mit nur wenigen Knopfdrücken erledigt. Produktmanagerin Maria Boos ist sich sicher: „Die großen Reichweiten in Kombination mit der bewährten R-Bauform und den smarten Integrationsmöglichkeiten machen die U1RT-Serie zu einem echten Allroundtalent für die Branche.“

Vielfältiges Portfolio für jeden Einsatzzweck
Neben extrem kompakten Bauformen wie dem U1KT-Gehäuse (32 x 16 x 12 mm) und der R- Bauform (56,5 x 26 x 24 mm) umfasst die Produktkategorie der Ultraschallsensoren auch die metrischen Bauformen im M18- und M30-Format (UMD und UMF) aus Edelstahl sowie die quaderförmigen UMS-Sensoren (81 x 55 x 30/47 mm) für große Arbeitsabstände bis 6.000mm und die Spezialbauform U1H als Gabelsensor. So lässt sich nahezu jede Anwendung mit einem Sensor dieser Kategorie lösen.

Die Ultraschalltechnologie
Ultraschallsensoren eignen sich ideal zur berührungslosen Detektion transparenter, glänzender und dunkler Objekte, spiegelnder Oberflächen und Materialien aller Art – egal ob fest oder flüssig, rau oder glatt, porös oder lichtdurchlässig. Umgebungsbedingungen wie Staub, Dampf, Verschmutzungen oder der Einfluss von Fremdlicht stören sie nicht. „Über das Senden und Empfangen von gepulsten Ultraschallwellen machen sich die Sensoren wie Fledermäuse die Laufzeit des vom Objekt reflektierten Schalls zu Nutze und ermitteln somit dessen Abstand“, so Boos weiter. „Füllstandsmessungen, Stapelhöhenkontrollen, das Überprüfen von Durchhängen bei Rollenmaterial oder auch die reine Anwesenheitskontrolle z.B. von Dosen oder PET-Flaschen in Rückgabeautomaten sind nur einige wenige Anwendungen, die mit dieser Technologie lösbar sind.“

Die Highlights im Überblick

  • Große Reichweite bis 1.200 mm im Reflexbetrieb
  • Große Reichweite bis 2.000 mm im Schrankenbetrieb
  • Zwei unabhängige Schaltausgänge mit programmierbarem Fehlerausgang • Kompakte R-Bauform (56,5 x 26 x 24 mm)
  • IO-Link 1.1-Schnittstelle mit COM3-Standard
  • NFC-Schnittstelle
  • Reflex-, Schranken- oder Synchronbetrieb möglich
  • PNP-/NPN-Varianten
  • Temperaturbereich von –30 °C bis +60 °C
  • Schutzart IP67/IP68

www.wenglor.com

  Fordern Sie weitere Informationen an…

LinkedIn
Pinterest

Nehmen Sie an unseren 15000 IMP Followern teil