Nehmen Sie an unseren 15000 IMP Followern teil

automation-de.com
Kontron News

KONTRONS INDUSTRIECOMPUTER KBOX A-151-TGL FÜR DATENINTENSIVE IOT EDGE- UND AI-ANWENDUNGEN

Kontron, ein weltweit führender Anbieter von IoT/Embedded Computer Technologie (ECT), präsentiert auf der embedded world 2022 einen neuen Industriecomputer im Box-PC Format – die KBox A-151-TGL. Auf Basis der 11. Generation Intel® Core bzw. Celeron® Prozessoren bietet die KBox A-151-TGL ausreichend Rechenperformance auch für anspruchsvolle IoT Edge- oder AI-Anwendungen.

KONTRONS INDUSTRIECOMPUTER KBOX A-151-TGL FÜR DATENINTENSIVE IOT EDGE- UND AI-ANWENDUNGEN

Als besonderes Merkmal verfügt das System über einen Erweiterungsslot an der Front (I/O Door), über den die KBox A-151-TGL um zusätzliche Funktionalitäten wie z.B. Feldbusse, Schnittstellen wie Grafik, serielle oder digitale I/Os sowie Ethernet-Schnittstellen erweitert werden kann. Optional kann das System zudem um 4G/5G oder auch WiFi 6 Konnektivität ergänzt werden.

Die KBox A-151-TGL wurde speziell für anspruchsvolle IoT Gateway-Anwendungen im industriellen Umfeld konzipiert. Auf Basis der 11. Generation Intel® Core™ i3-1115G4E, i5-1145GRE/i5-1145G7 oder auch i7-1185GRE/i7-1185G7E bzw. dem Intel® Celeron® Prozessor 6305E mit bis zu vier Rechenkernen und je 4.4 GHz (Burst) sowie einem Speicherausbau von max. 64 GB unterstützt der neue Box-PC OEM-Hersteller und Systemintegratoren dabei, das volle Potenzial ihrer IoT-Infrastrukturen auszuschöpfen. Ein weiteres Highlight der Core™ i7 und Core™ i5 Prozessoren dieser Generation ist die high-end Intel® Iris Xe Grafik mit 96 Execution Units, die Anwender für anspruchsvolle AI- oder IoT Edge-Anwendungen nutzen können.

Die neue KBox A-151-TGL verfügt neben zwei DisplayPorts und zwei Gigabit Ethernet Schnittstellen, darunter einer 2.5 GbE Schnittstelle mit TSN-Funktionalität, auch über vier USB 3.2 und zwei RS232/422/485-Schnittstellen.

Mittels der drei M.2 Erweiterungsslots, die neben der Integration von NVMe SSDs auch für die Integration von Feldbussen und Wireless Technologie wie 4G/5G oder auch WiFi 6 Konnektivität genutzt werden können, lässt sich das System um eine Vielzahl von Funktionalitäten erweitern. Zugänglich gemacht wird der Großteil der Systemerweiterungen über den neuen an der Systemfront befindlichen Erweiterungsslot (I/O Door).

Das lüfterlose, robuste Systemdesign garantiert eine verlängerte Lebensdauer sowie eine hohe Systemverfügbarkeit auch in rauen Industrieumgebungen. Betrieben werden kann die KBox A-151-TGL im Bereich von 0 °C bis +50 °C oder optional auch im erweiterten Temperaturbereich zwischen -40 °C und +65 °C. Mittels DIN-Rail Montage (Hutschiene) oder auch Wandbefestigung lässt sich die KBox A-151-TGL unkompliziert in verschiedenste Industrieumgebungen integrieren.

www.kontron.com

  Fordern Sie weitere Informationen an…

LinkedIn
Pinterest

Nehmen Sie an unseren 15000 IMP Followern teil